Geschichte und Herkunft

Der " Cardigan" kommt schon im 10. Jahrhundert vor und stammt aus Wales, er soll ein Abkömmling der walisischen Schäferhunde sein und im 12. Jahrhundert war er als Viehhund bekannt. Corgi bedeutet im Walisischen "kleiner (niedriger) Hund" und der Name Cardigan weist auf die Grafschaft Cardiganshire, aus der er stammt. Er wurde neben seiner Nutzung als Hofhund hauptsächlich als Treib- und Hütehund der Viehherden, vor allem Rinder und Ponys, eingesetzt. 1892 wurde er in Wales das erste Mal ausgestellt. 1925 wurden der Cardigan und der Pembroke gemeinsam im Kennel Club als Rasse anerkannt, erst 1934 erfolgte nach vielen Streitigkeiten eine seperate Anerkennung der beiden Rassen. In Deutschland gibt es die Rasse seit 1974.

(Quelle Wikipedia:Welsh Corgi Cardigan)

Homepage online seit 11. September 2012





 Letzte Aktualisierung: 18.09.2017

  Aktuelles, Aisling